fbpx

WARUM

WANTED –  aber nur die Besten!

Es reicht nicht gut zu bleiben, wer vorne dabei sein will, muss ständig besser werden.

Darum macht es Sinn in seine Potentiale zu investieren.

Was machst du um zu den Besten zu gehören?
Deine Persönlichkeit ist dein Universalwerkzeug – du entscheidest, was du daraus machst!

Die Geschichten von der Säge

Ein junger Mann brauchte dringend Geld und entschloss sich als Waldarbeiter im Akkord zu arbeiten; je mehr Bäume er fällte, desto mehr konnte er verdienen.

Er legte los und bald war er den anderen weit voraus. Zufrieden und nicht wesentlich müder als die anderen beendete er den ersten Tag.

Am nächsten Morgen verlor er keine Zeit und gab wieder sein Bestes. Bald aber merkte er, dass sein Vorsprung schwand. Also arbeitete er noch schneller. Zu Mittag sah er, die anderen hatten aufgeholt und saßen entspannt mit ihrer Jause zusammen. Da stand er auf  und arbeitete weiter, schließlich war er jung und stark und brauchte weniger Erholung. Die Arbeit wurde immer mühsamer, alles ging langsamer, wurde kompliziert, und zu allem Überdruck schienen die anderen recht gut zurecht zu kommen. Der Mann gab 150% aber seine Leistung genügte nicht und er fiel weiter zurück. Er wurde ärgerlich, wie konnte es sein, dass er sich dermaßen anstrengte, während andere ohne besonderes Engagement ihren Alltag abspulten – und nicht weniger verdienten als er?

Er fühlte sich ungerecht behandelt und arbeitet noch verbissener und härter – und schaffte inzwischen schon deutlich weniger, als die anderen.

Sein Kollege wurde auch ärgerlich, denn er kam durch die schlechte Arbeit des Mannes langsamer voran. Schließlich meinte er: „Deine Säge ist zu stumpf, geh´und schleif sie!“

Der Mann wurde jetzt richtig wütend. Er brauchte keine Ratschläge, sondern jemanden, der ihm echt helfen wollte, schließlich musste er dringend mehr Geld verdienen. Also antwortete er:  „Für solche Spielereien habe ich keine Zeit, den Luxus kann ich mir nicht leisten!“

Damit hatte er endgültig den Anschluß verlogen, er gehörte nicht mehr zu den Besten.

WIE ENTSTEHT ERFOLG?

Erfolg entsteht aus Menschen.

Sie machen jene effizienten Prozesse, die Erfolg ermöglichen. Und nicht umgekehrt, denn aus Prozessen entstehen keine effizienten Menschen.

Unternehmenskultur wird in unserer zukünftigen Arbeitswelt das spielentscheidende Kriterium sein. Digitalisierung und technischer Fortschritt sind Werkzeuge der Veränderung und der Mensch ist gefordert sie zu beherrschen und mit den ständig neuen Paradigmen richtig umzugehen.  Hier prallen Welten aufeinander, denn

  • die Jungen kommen nach und vertreten andere Werte,
  • die Erfahrenen werden unzufrieden und abgewertet,
  • die Kunden werden kritischer und fordern immer mehr,
  • der Markt dreht sich schneller und wird weniger berechenbar,
  • die Konkurrenz schläft nicht und ist viral,
  • die Mittel sind begrenzt, aber der Druck scheint grenzenlos

Deshalb legen wir Wert darauf, das Pferd von vorne aufzuzäumen:

Wir stärken den Menschen,

er verändert seine Haltung,

dadurch verändert sich seine Arbeitsweise,

damit erschafft er ein neues Umfeld, usw…

So erwachsen starke Prozesse, die konsequent zu starken Ergebnissen führen.

Wie zukunftstauglich ein Unternehmen tatsächlich ist, zeigt sich im Alltag.

Wie gehen Führungskräfte und Mitarbeitenden um mit..

  • Blockaden und Prozessen,
  • konträren Positionen,
  • Möglichkeiten,
  • Herausforderungen,
  • Niederlagen,
  • Ängsten und Eitelkeiten,
  • Erfolgen und Erwartungen,
  • Vorschriften und Freiräumen,
  • und und und

Damit du zu den Besten zählst, damit in dein Unternehmen nur die Besten wollen, braucht es

  • diese Kontaktfähigkeit, die Prozesse lebendig macht und
  • eine Unternehmenskultur die agil reagiert.

Diese Kompetenzen können langsam wachsen, oder gezielt installiert werden.

 

Deshalb:

Wir sind dafür da, dir diese Arbeit abzunehmen.